persons Schmerling, Anton

General Info

Name Schmerling, Anton
Alternative Names
  • alternative name: Anton Ritter v. Schmerling
  • ID 6888
    Gender male
    Notes
    References http://alex.onb.ac.at/cgi-content/alex?aid=shb&datum=1868&size=45&page=344; ÖMR-II-1-Teilnehmer; ÖMR-II-1-Teilnehmer; ÖMR-II-2-Teilnehmer; ÖMR-II-3-Teilnehmer; ÖMR-II-4-Teilnehmer; ÖMR-IV-3-Teilnehmer; ÖMR-V-1-Teilnehmer; ÖMR-V-2-Teilnehmer; ÖMR-V-3-Teilnehmer; ÖMR-V-4-Teilnehmer; ÖMR-V-5-Teilnehmer; ÖMR-V-6-Teilnehmer; ÖMR-V-7-Teilnehmer; ÖMR-V-8-Teilnehmer; ÖMR-V-9-Teilnehmer
    Collection(s)
  • Manuell erstellte Entität
  • importKaisertumÖsterreich
  • Import Ministerlisten vor 1867 (4-20)
  • importÖvor1867
  • Uri(s) https://mpr.acdh.oeaw.ac.at/apis/api2/entity/6888/
    References http://alex.onb.ac.at/cgi-content/alex?aid=shb&datum=1868&size=45&page=344; ÖMR-II-1-Teilnehmer; ÖMR-II-1-Teilnehmer; ÖMR-II-2-Teilnehmer; ÖMR-II-3-Teilnehmer; ÖMR-II-4-Teilnehmer; ÖMR-IV-3-Teilnehmer; ÖMR-V-1-Teilnehmer; ÖMR-V-2-Teilnehmer; ÖMR-V-3-Teilnehmer; ÖMR-V-4-Teilnehmer; ÖMR-V-5-Teilnehmer; ÖMR-V-6-Teilnehmer; ÖMR-V-7-Teilnehmer; ÖMR-V-8-Teilnehmer; ÖMR-V-9-Teilnehmer

    Relations

    Institution

    Start End Other relation type Related Institution
    28.07.1849 07.01.1850 Justizminister Justizministerium
    28.07.1849 23.01.1851 Mitglied von Regierung Schwarzenberg
    Abgeordneter Nationalversammlung, Frankfurter
    08.01.1850 30.04.1850 Justizminister Justizministerium
    01.05.1850 30.09.1850 Justizminister Justizministerium
    14.10.1850 23.01.1851 Justizminister Justizministerium
    13.12.1860 02.02.1861 Staatsminister Staatsministerium
    13.12.1860 02.02.1861 Mitglied von Regierung Rechberg
    07.02.1861 30.04.1861 Staatsminister Staatsministerium
    07.02.1861 26.11.1864 Mitglied von Regierung Erzherzog Rainer

    Label

    Label2 Start End Label type ISO Code
    Anton Ritter v. Schmerling alternative name deu

    Texts

    Texts

    Textsnippet Protokoll

    217 23.4.1869: Von Seite des Ministers des Inneres wurde der Konferenz auch der gegenwärtige Präsident des Obersten Gerichtshofes Ritter von Schmerling genannt und der frühere Justizminister Ritter von Hye als eine Persönlichkeit bezeichnet, welche bei diesem Anlasse zu besprechen füglich nicht umgangen werden könnte. Nach einer längeren Besprechung einigte sich die Konferenz in der Ansicht, dass auf Freiherrn von Lichtenfels wegen seines hohen Alters und wegen seiner Kränklichkeit, welche ihn selbst an den Herrenhaussitzungen teilzunehmen hindere, füglich nicht reflektiert wer-den könne. Der Berufung des Ritters von Schmerling stehe die Inkompatibilität der Stellung des Präsidenten des Reichsgerichtes mit jener des Präsidenten des Obersten Gerichtshofes entgegen, da nach Artikel 2 lit. a des Staatsgrundgesetzes über die Einsetzung des Reichsgerichtes dieses [] berufen sein werde, über [Kompetenz]konflikte zwischen Gerichts- und Verwaltungsbehörden zu [entscheiden], welche sich in der [] sehr zahlreich ergeben. 220 30.4.1869: TOP II. Frage der Ernennung des Reichsgerichtspräsidenten